Die Erdräucherei - Lokal am Wald

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Das Erdschwein

Was ist das?
Es ist ein gepökeltes Hausschwein, ca. 35 kg schwer, welches in einem Erdräucherofen 4 Stunden heiß gegart und geräuchert wird.

Die Erdräucherei?
Der Ofen ist ein mit Schamotte-Platten ausgemauertes Erdloch. Dieser wird mit Buchenholz auf 450°C aufgeheizt. Nach dem das Schwein auf einem Gitterrost darin versenkt wurde, wird der Erdräucherofen luftdicht mit einer Edelstahlplatte und Erde abgedeckt.

Warum in der Annaburger Heide?
Man vermutet, dass die Slawen an besonders tiefen Stellen mit Feldsteinen und Lehm, Erdöfen gebaut und dort ihre Hausschweine im Ganzen mit glühendem Buchenholz gegart und geräuchert haben. Vor etwa hundert Jahren entdeckte ein Bauer bei der Begradigung seiner Ackergrenze ein solch befestigtes Loch. Durch Überlieferungen blieb der Bauplan über Generationen erhalten. Stets stiegen die Ansprüche an Geschmack und Sauberkeit. Diesem gerecht werdend, entstand die neue Generation des Erdräucherofens im Lokal am Wald am Rande der Annaburger Heide. Die Funktionsweise entspricht dem alten Vorbild der Slawen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü